4K-Filmproduktion von Samy Deluxe‘ MTV-Unplugged-Konzert in Hamburg

Von 28. Mai 2018 Juli 19th, 2018 Allgemein, Archiv 2018

Monate der intensiven Vorbereitung und ein Wochenende, das mit Sicherheit MTV-Unplugged Geschichte schreiben wird.
Auf der MS Bleichen im Museumshafen Hamburg trafen deutsche Musikgrößen wie etwa Die Beginner, Nena und Max Herre aufeinander. Bei so einem Event, ist es für die Multivision Filmproduktion Hamburg natürlich eine Ehre, die Bildgestaltung zu übernehmen und mit erfahrenem Personal und aktuellem technischem Equipment für einen reibungslosen Produktionsablauf zu sorgen.

Filmcrew
Produktion: PAUL’S BOUTIQUE
Regie: Felix Paul
Co-Regie & DoP: David Königsmann
DoP Konzert: Knut Sodemann
Producer: Tom Wendt
1st AD: Florian Quandt
Technische Leitung & Kamera Technik: Multivision Filmproduktion Hamburg
Kamera Operator: Arthur Oleszczuk, Tom Schuenemann, Flo Kaiser, Jan Philipp Grelich, Rolf Gihsa, Andre Dekker, Wolfgang Hannemann, Michael Menke
Bildmischung: Sven Bülter
Film-Ton: David Bergmann
Tontechnik: Ole Förster
Video Technik: Christopher Klietz, Andreas Meyer
Video Technik Assistenz: Henrik Golla, Tim Wichmann
Licht: Jens Lindschau & Dennis Nähr

 

Drehkonzept, Motivbesichtigungen und generelle Planung der Konzertaufzeichnung

Die Konzertaufzeichnung für ein Konzert dieses Ausmaßes benötigt natürlich einiges an Vorbereitung, so dass unser DoP Knut Sodemann bereits 3 Monate vorher an Motivbesichtigungen teilnahm. Mit der Produktionsfirma „Paul’s Boutique“ wurde dann zusammen alles bis ins kleinste Detail geplant. Wie viele Kameras werden benötigt und wer soll sie bedienen? Welche Lampe kommt wohin? Und welcher Codec und welche Kamerasettings sind die geeignetsten?
Herausgekommen ist ein Produktionsteam von knapp 40 Personen, 11 4K-Kameras und mehreren Tonnen Equipment und Ausstattung, die per Autokran in das Schiff geladen wurden.
Vier der Kameras waren als mobile Einheiten unterwegs, um während der Aufbauarbeiten und Proben ein Making-Off zu erstellen und Interviews mit den einzelnen Künstlern zu führen.

Kameraaufbau und Besetzung

Den Mittwoch vor dem Konzert, nutzten wir bereits um das gesamte Equipment an den Hamburger Hafen zu liefern und die Kameras an ihre geplanten Positionen zu platzieren.
Am Abend fanden dann bereits die ersten Proben und Interviews statt.
Der nächste Tag war dann den Musikern vorbehalten, um in Ruhe zu Proben, ohne dass sie durch Aufbauarbeiten und Filmaufnahmen gestört werden.

Am Freitag waren wir erstmals mit der gesamten Crew vor Ort und wurden mit strahlendem Sonnenschein begrüßt, was zum Glück auch das restliche Wochenende so bleiben sollte.
Zunächst wurden alle Kameraleute instruiert, wer für welche Kamera verantwortlich sein soll und welche Bilder benötigt werden.
Generell war die Idee eine Mischung aus klassischem Konzertmitschnitt und experimenteller Bildgestaltung zu erschaffen. Für die „klassischen“ Bilder wurden insgesamt drei Sony FS 7 Kameras beim FOH positioniert, welche von André Dekker, Wolfgang Hannemann und Michael Menke bedient wurden. Zwei Sony FS 7 wurden als seitliche Führung eingesetzt, bedient von Rolf Gihsa und Jan Philipp Grelich. Auf der oberen Empore wurde ein Slider mit 6m Länge installiert, mit der eine bewegte Totale gedreht wurde.
Vor der Bühne, im Publikum sowie im Backstagebereich hatten wir vier Sony Alpha 7S II, die teilweise mit einem Gimbal oder von der Schulter von David Königsmann, Arthur Oleszczuk, Tom Schuenemann und Florian Kaiser operated wurden und für die „experimentellen“ Bilder verantwortlich waren.
Zwei unbemannte Kameras lieferten weitere Totalen.
Für die Konzerttonaufzeichnung war Ole Förster verantwortlich, während sich Christopher Klietz, Andreas Meyer, Henrik Golla und Tim Wichmann um die Kameratechnik kümmerten. Als Kameraassistent und Tonmann war David Bergmann im Einsatz, der zusammen mit David Königsmann Eindrücke aus dem Backstagebereich einfing und während des gesamten Wochenendes Interviews mit den einzelnen Künstlern führte.
Im eigens für das Konzert gebauten Regieraum fanden sich, Sven Bülter, Felix Paul und Florian Quand vor dem Bildmischer ein. Unser Lichtsetzender Kameramann Knut Sodemann saß während der Konzertaufzeichnung neben den Bühnenbeleuchtern Jens Lindschau und Dennis Lähr, um die Lichtgestaltung für die Kamerabilder abzustimmen.

Die Konzertaufzeichnung


Der Freitag war als Generalprobe vor Publikum eingeplant, wurde aber bereits aufgezeichnet. So konnten wir für die eigentlichen Konzerte am Samstag und Sonntag noch kleinere Ausbesserungen vornehmen und sehen, was alles gut und was weniger gut funktionierte.
So konnten wir guten Gewissens in die Konzertaufzeichnung am Samstag und Sonntag starten.
Eine große Aufgabe stellten bei der Aufzeichnung die immensen Datenmengen dar. 11 Kameras, welche ein über zweistündiges Konzert in 4K aufzeichnen und letztendlich mehr als 30 Terabyte Material das Wochenende über produzierten.

Jeder Konzerttag hatte seine besonderen Momente, die alle von unseren Kameras eingefangen wurden und ab 31. August als DVD und Blu Ray erhältlich sein werden.
Die Multivision Filmproduktion Hamburg ist stolz auf das Ergebnis und Teil dieses besonderen Konzerts gewesen zu sein.

 

     

Kommentare

3 + 10 =

Privacy Policy Settings